Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

WANN WERDEN DEN "MÄCHTIGEN" DIE LEVITEN GELESEN?

Es erscheint als schwierig, einer "Urgewalt" trotzen zu wollen ...Es erscheint als schwierig, einer "Urgewalt" trotzen zu wollen ...

  • Müssen wir uns wirklich damit abfinden, dass es "Kinderarbeit" gibt?
  • Müssen wir wirklich akzeptieren, dass "Kindersoldaten" geopfert werden?
  • Müssen wir tatsächlich die ausufernden Tierquälereien allerorten hinnehmen?
  • Und "müssen" wir eigentlich gegenüber verbrecherischer Regierender "parieren"? „Müssen“ wir „Mördern“ (!) das Geleit geben?

Einst waren es die "Alliierten", welche das Hitler-Regime zerschlugen - doch wer wird es heute sein - wer wird heute "befreien"?

Ein Bekenntnis über mancherlei Entgleisung' unserer kultivierten Zivilisation - Vol. 2

Veröffentlicht am 24.08.2019

Monument der Resignation. - Kapitulierte der Odem dieser Welt nicht lange schon?Monument der Resignation. - Kapitulierte der Odem dieser Welt nicht lange schon?

VORGEMERKT: Die ursprüngliche Veröffentlichung des Beitrags geschah im Jahre 2005 / 2006. Insofern die Niederschrift "nach wie vor grassierende Missstände" beim Namen nennt, wäre es ein Versäumnis, das Posting der Chronologie vorzuenthalten. 

Als der Beitrag damals veröffentlicht wurde, war mir längst' bewusst, dass ich als "christliche Einzelkämpferin" keinerlei Chance inne hatte, angehört zu werden. Zur Zeit der Antike war es durchaus möglich, eine "Audienz vor dem Kaiser" zu erbeten, doch heutzutage ist dergleichen nicht denkbar, insofern beispielsweise das hoheitsvolle Antlitz unserer Majestät, Frau Kanzlerin, der Normalsterbliche "in Natura" eher selten zu Gesicht bekommen wird, geschweige denn, dass unsereins etwa gestattet würde, die Kanzlerin (von Angesicht zu Angesicht) "anzusprechen"! Die Klasse sämtlicher Regierenden ist abgeschirmt und "abgeschottet" - eine "Audienz vor der Majestät" zu erstehen, kommt gewöhnlich nur Wirtschaftsfunktionären und der Prominenz zugute ... Mehrfach schrieb ich der Kanzlerin Angela Merkel verschiedene Mitteilungen, indem ich sie über ihre persönliche Website unter www.bundeskanzlerin.de kontaktierte - doch Frau Mätresse sah nie Anlass, eine Stellungnahme zu erwidern ...

  • "[In] der ZDF-Sendung 'Klartext, Frau Merkel' [wurden] auf der [Moderations-]Karte diejenigen Menschen vermerkt, die Fragen an die Bundeskanzlerin stellen durften. 'Bei ‘Klartext’ wurden [...] die Zuschauer vorher gecastet, damit Tante Merkel nicht ins Schleudern kommt' ..." (Christoph Brüggemeier, "Fakten für die Demokratie":https://correctiv.org/faktencheck/artikel-faktencheck/2017/09/15/ihre-fragen-bitte)

Der Artikel in seiner überarbeiteten Version liest sich wie folgt: 

 

EIN BEKENNTNIS ÜBER MANCHERLEI ENTGLEISUNG' UNSERER KULTIVIERTEN ZIVILISATION - VOL. 2

Die triste Epoche des schaurigen Kriegszeitalters scheint überwunden, das grausame Potenzial der "Arier" hat sich gewandelt – heute sind wir der Juden' Freund und multikulturelle Bevölkerungsanteile – ein bunter Mix unterschiedlicher Nationalitäten – verleihen nicht nur der deutschen Kultur ein zeitgemäßes Auftreten.

Bisweilen müssen Eckpunkte der Integration neu überdacht werden, aber insgesamt blicken wir siegessicher auf ein geglücktes Zusammenleben verschiedenster Ethnien.

Wir haben viel erreicht – nichts verbindet uns mehr mit dem volksverhetzenden Gedankengut von einst. Freiheit wurde nie zuvor größer geschrieben. Freiheit erstreben wir – Freiheit erkämpfen wir – Freiheiten für die soziale, kulturelle, schöpferische und religiöse Entfaltung – ja, das haben wir uns dereinst sogar auf die Fahnenstange geschrieben.

WAHRE FREIHEIT - EHE MAN SIE ERHASCHTE, WAR SIE SCHON FORT ... Zwar spricht sich die deutsche Verfassung dafür aus, "Einigkeit und Recht und Freiheit" walten zu lassen, doch Regierende verfolgen grundsätzlich keinerlei lauteren Motive - ohne dieselben wird der Traum von "Freiheit" (im Ensemble mit anderen wegweisenden Attitüden) immerzu zur Farce verkommen ... Regierende begnügen sich damit, "sich die eigenen Taschen zu füllen" - ob Kinderarbeit, Tierquälerei oder Ausbeutung der Arbeiterklasse hierzulande hinter ihrem angehäuften Reichtum "stecken", bekümmert das uns regierende Syndikat wenig! - Wie scheußlich, von solch' rückgratlosen Meuchelmördern regiert werden zu müssen!WAHRE FREIHEIT - EHE MAN SIE ERHASCHTE, WAR SIE SCHON FORT ... Zwar spricht sich die deutsche Verfassung dafür aus, "Einigkeit und Recht und Freiheit" walten zu lassen, doch Regierende verfolgen grundsätzlich keinerlei lauteren Motive - ohne dieselben wird der Traum von "Freiheit" (im Ensemble mit anderen wegweisenden Attitüden) immerzu zur Farce verkommen ... Regierende begnügen sich damit, "sich die eigenen Taschen zu füllen" - ob Kinderarbeit, Tierquälerei oder Ausbeutung der Arbeiterklasse hierzulande hinter ihrem angehäuften Reichtum "stecken", bekümmert das uns regierende Syndikat wenig! - Wie scheußlich, von solch' rückgratlosen Meuchelmördern regiert werden zu müssen!

 

Leider sind die Dinge also nicht so, wie es zunächst den Anschein haben mag!

Vom grellen Medienimperium "geblendet", suggeriert man uns ständig, um uns herum sei alles "bestens".

Wir sind stolz auf das, was wir glauben, zu sein. Wir vertreten die Ansicht, die Schrecknisse vergangener Generationen hinter uns gelassen zu haben, aber tatsächlich entspringen scharenweise Gewalttäter und Sadisten unserer Mitte! – Wenige waren es damals, welche sich dem Räderwerk Hitlers entgegenstellten und noch weniger sind es heute ... Die Leichenberge der Millionen von Juden sind "'nichts' im Vergleich" zu den zum Himmel steigenden Totengebeinen dahingeraffter Kinder- und Menschenseelen, die zum Nebenprodukt unserer so hochkarätig gepriesenen Moderne geworden sind!

  • „Die Konzerne funktionieren nur nach einem Prinzip: Gewinnmaximierung. Sie tragen keine normative Verantwortung für die Gesellschaft. Und gleichzeitig steigen die Leichenberge. Tausende Menschen sterben jeden Tag an Hunger und seinen unmittelbaren Folgen – auf einer Welt, die ohne Problem das Doppelte der Weltbevölkerung ernähren könnte. ... ‚Das ist die Realität und nicht die vorgespielte Realität der Konzerne.’ Menschen sterben an Hunger nicht aus Fatalität, sondern weil sie ermordet werden. ... Das ist einfach das Recht des Stärkeren.“ (OÖ-Nachrichten vom 09.10.2005; „Das Imperium der Schande“; ein Interview mit Jean Ziegler)


SPIEL MIT DEM FEUER 

Die opulente Politik hegt kein Interesse, an die Wurzeln des ausufernden Desasters zu greifen. Und die vielen, neuzeitlichen politischen Genossen berufen sich frech auf die Freiheit, um ihr ach so „liberales“ Gängelwerk weiter voranzutreiben. Hinzu kommt, dass man sich nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen darf, sonst läuft man natürlich Gefahr, in der "Medienhysterie" regelrecht gelyncht zu werden. Und damit wäre der Traum einer bahnbrechenden Karriere beizeiten "ausgeträumt"!

Die Kirchen ihrerseits halten sich fortdauernd zurück. Munter beteiligen sie sich an nichtsnutzigen Debatten und werden meistens – wie seit Anbeginn ihres scheinheiligen Gebarens! – zu Mitwissern, Mittätern und Verbündeten der pervertierten Entgleisungen, verübt durch Wirtschaftslobbyisten und Regierende. Statt der Menschheit zu entgegnen, dass sie ein fatales geistiges Erbe angetreten hat und dass sie ihre eigenen Gesetze von Menschenwürde, Recht und Freiheit lange "boykottiert" und "über Bord geworfen" haben, weil sie Teilhaber und Sympathisanten der schaurigen Exzesse des Systems geworden sind – verhält es sich eher so, dass uns hochrangige Kirchenvertreter immerzu "mediengeübt" und "nichtssagend" zugrinsen ... Rückgrat, ungeheuchelte Worte, Gewissenhaftigkeit vor Gott und dieser Welt - davon ist beileibe von den heuchlerischen Kirchenvertretern nichts zu vernehmen.

  • "[Sie] nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." (Johann Wolfgang von Goethe, dt. Dichter u. Naturforscher, 1749-1832)

 

5 MINUTEN VOR 12

„5 Minuten vor 12“ – eine Redensart, die dieser Tage öfters in Gebrauch ist. Manche verbinden damit einen Appell im Hinblick auf unsere "geplünderte Erde" (Stichworte: Raubbau, Monokultur, Umweltverschmutzungen, etc.), andere sprechen sich darüber im Zusammenhang mit der grenzenlosen Armut, die aufs Konto einer ungerechten Verteilung der Güter geht, aus – und wieder andere meinen, es sei „5 vor 12“, da sie ein wie auch immer geartetes Weltuntergangs-Szenario vor Augen haben.

  • "Fünf nach zwölf. Und das Nebelhorn stößt immer noch auf taube Ohren." (Harald Schmid, Aphoristiker, *1946)

"Unter dem Strich" kann gesagt werden, dass die „Machtvollen“ für das Elend dieser Welt verantwortlich sind! Dem Motto eines "demokratischen Liberalismus'" gemäß, benutzen sie das Leitbild der Demokratie für ihre Zwecke - sie berufen sich auf das Recht der Freiheit, um ihren unrechtmäßigen Reichtum weiter ins Unermessliche zu treiben. Die Stimme des Volkes, das beständig eine gerechte Verteilung aller im Umlauf befindlicher "Vermögen" fordert – was auch einer "Dritten Welt" abhelfen würde – bleibt ungehört. Und nicht anders verhält es sich betreffs des verlogenen Kommunismus', bezüglich der unnahbaren Monarchie und/oder hinblickend auf andere Regime oder Diktaturen ... Auch die Liga der "schmierigen Prominenz" trägt ihren Beitrag zur weltumspannenden Ausbeutung bei!

Die Wissenschaft schwört unverschämt darauf, dass ausschließlich „das Recht des Stärkeren“ über das Vorankommen entscheidet. Die Jugend ist "brutal" geworden, Konsum "regiert" - und Selbstverwirklichung, "auf Teufel komm raus", ist alles ...

Die Ideologie des Sozialdarwinismus' ist Urheber für den Ersten und Zweiten Weltkrieg - Rassenhass und allerlei andere Missstände liegen dem sozialdarwinistischem "Ansatz" ebenso zugrunde.

Unsere Jugend geht den Bach runter – die Natur wird "stranguliert" und zerstört - Hunderttausende Menschen sterben tagtäglich an Hunger ("vor unseren Augen!")doch so ist es nun einmal ...

Die Menschheit ist selbstsüchtig geworden - sie befindet sich "auf einem Kurs der Selbstzerstörung" (Fred Hoyle, Astronom) - doch wir haben gelernt, "Dinge dergleichen" als Banalität / Normalität aufzufassen ... Wie schrecklich!

 

VERWÜSTUNG BEZEICHNET IHRE BAHN ... 

Kirchen gelten als Mahnmale und "Schandflecken", denn jeder weiß inzwischen um ihre Gräueltaten' ... Das "juckt" allerdings die vielen Pfarrer und kostümierten, weltfremden Pfaffen nicht – sie bezirzen in ihrer Vielzahl die Menschheit weiter mit der alten Leier, dass alles seine "gottgefällige" Richtigkeit hat, insofern ja Gott all' seine Schäflein liebt – und so nimmt alles, meistens ungetrübt und heiter, seinen Lauf.

Man glaubt heutzutage, auf der höchsten Stufe der Menschheitsgeschichte zu stehen – wir sind "erfolgreicher", "fortschrittlicher" und "gebildeter" als uns vorangegangene Generationen ... Nebenan gehören „Abtreibungen“ zum Tagesgeschäft – betrieben durch all solche Wissenschaftler, die ihre innige Verachtung für das Leben durch ihr eigenes Handwerk zum Ausdruck bringen.

Es gab schon vormals auf dieser Erde Zeiten, wo die Menschen „ihre Kinder geschlachtet hatten“, um ihrem abscheulichen "Kult" Genüge zu verschaffen (vgl. Altes Testament, Hesekiel 23,39; Amos 5,26; Jeremia 32,35) - heute ist es nicht anders ...

In der Antike hätte es niemand je gewagt, sich gegen die Machenschaften der diktierenden "Kultpriester" zur Wehr zu setzen – aktuell ist es ähnlich: Zeremoniengewänder und Kultwerkzeuge von damals wichen den "weißen Kitteln" und Instrumenten modernster Technik von heute – nunmehr entscheiden sie, die besagten „Götter in Weiß“, über das Leben von weltweit Hunderten Millionen von Kindern. Lebende Kinder werden mit probaten Schneideapparaturen „Stück für Stück“ vom Mutterleib herausgetrennt – Ärmchen, Beinchen und das Köpfchen fallen blutbesudelt in einen Eimer vor dem Gynäkologenstuhl (Hintergrundberichte auf www.babykaust.de). – Aber von Schuldeingeständnissen keine Spur – im Gegenteil. Die Wissenschaft ruft weiterhin emsig und provokativ heraus: Ihr seid doch alle frei! Es gibt kein Recht und Unrecht – keine Moral! Und das, was da zum „Abbruch“ geführt wird, ist doch nichts weiter als ein Zufallsprodukt – ohne große Bedeutung.

  • „So, wie wir die Moral nicht mehr nötig haben, so auch nicht mehr die Religion!" (Friedrich Nietzsche, Philologe, 1844-1900)

Und welchen Erfolg die Prediger dieser Weisheiten doch haben! Die Jugend will von Anstand und Sittsamkeit nichts mehr wissen – Spaß, Vergnügungen, Partys, Sex und Drogen – das ist im Grunde das, was bleibt! Die legalen Abtreibungen – das Morden der eigenen "Leibesfrucht" – kommt da natürlich wie gerufen, und die schaurigen Leichenberge übertreffen alles bisher ‘Gewesene seit Anbeginn der Zivilisation!

 

SCHEUSALE, DIE WIDER UNS ZEUGEN ... 

Doch als ob das eine Übel nicht schlimm genug wäre – weil das Rechtsempfinden gänzlich in die Knie gezwungen wurde – hegt man auch kein sonderliches Bedürfnis dahingehend, dem tagtäglichen Sterben der Ärmsten dieser Welt hilfreich entgegenzuschreiten. 

In Wahrheit besteht kein Unterschied mehr zwischen Diktatur und Demokratie! Man kann sich nicht mehr herausreden, dass man von der Ermordung, vom Sterben der Menschen nichts gewusst habe, denn die Nachrichten vermelden uns ja ganz gemächlich, ab und an, vom Leid und Elend einer "Dritten Welt"! - "Live", nicht bloß auf vergilbten Fotos von vormalig betriebenen Konzentrationslagern, offenbart sich uns das Debakel – wir sitzen gewissermaßen in der ersten Reihe. Wir sind Zeitzeugen der Dinge, die sich gegenwärtig, jetzt, hier und heute auf dieser Welt abspielen: Verhungernde Menschen, abgeschnitten von jeglicher Menschenwürde – zum Sterben verurteilt – ausgebeutet, versklavt, unterdrückt und ihres Rechts auf Leben beraubt.

Im Großen und Ganzen geschahen Hitlers Verbrechen im Verborgenen, vor den Augen der Öffentlichkeit geheim gehalten – dagegen sind die Scheusale unserer modernen, kultivierten Generation Jedermann zugänglich und allen Augen offenbar! 

Die Unschuldigen sind schutzlos ausgeliefert ...Die Unschuldigen sind schutzlos ausgeliefert ...

Aber wer unternimmt etwas? Wer hilft all diesen dahinschmachtenden Seelen? Und wen interessiert's?

Es ist leider nicht zu verleugnen – die Gegenwart handhabt die Dinge "schlimmer" als einst Hitlerdeutschland! Wir bereichern uns an Gütern wie Baumwolle, Kaffee, Reis und "weiß Gott" von all den Dingen mehr. Menschen fungieren als Sklavenarbeiter - da bleibt nur ein Hungerlohn - und niemand hilft ihnen aus ihrem Elend heraus.

Die Idee des Sozialdarwinismus' ließ die Menschlichkeit verkommen und die Skrupellosigkeit gedeihen. 

Politiker sind bloß die Zugpferde der Wirtschaftsmogule – Geld, Gewinne, Aktienkurse – der Mammon hat das Sagen und lenkt die Geschicke der gesamten Welt.

Hetzkampagnen nehmen ihren Lauf. Die Unterdrückung schreitet voran. 

Gewalt erzeugt Gegengewalt und Hass gebiert Hass. Mord und Totschlag, Habsucht, Raffgier, Neid, Intrigen und pure Boshaftigkeit greifen allerorten um sich. Apokalyptische Vorzeichen erheischen das Antlitz unserer Erde ...

Doch daran ist nichts zu ändern - die Grausamkeiten währen fort. - Das Debakel der Dinge wird vorangetrieben - tagein, tagaus - und immerzu?

Verbrecher und tatsächliche Mörder regieren uns! WANN wird man denselben den Prozess machen?

 

Silvia Walther