Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Qualen fordern Tribut! 

Silvia Walther, Konzipientin der WebsiteSilvia Walther, Konzipientin der Website


 Jüngste Veröffentlichungen:

  

Taschenbuch / eBook:

 

Taschenbuch / Preis: 83,99 €

eBook / Preis: 7,99 € 

Produktinformation

Taschenbuch / eBook: 280 Seiten

Verlag: Books on Demand (23.07.2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 9783750497122

ISBN (eBook): 9783752631159

VERMERK: Falls Sie das Buch nicht käuflich erwerben wollen, können Sie "dennoch" die Inhalte des Werkes einsehen, indem Sie "einfach" die Website inspizieren. 

HINWEIS: Die überdurchschnittliche Qualität der gedruckten Version des Buches (Hardcover, Fotopapier, Brillantdruck & zahlreiche Farbbilder) lässt keinen "Preisgestaltungs-Spielraum" zu. Die Autorin selbst verdient "pro Verkauf" weniger als 10 % des Verkaufspreises!

  


       

  Taschenbuch / eBook: 

Taschenbuch / eBook: Silvia Walther - Freidenkerin, Aktivistin & Autorin "rechnet ab"!
Das Buch zur Website - www.Silvia-Walther.de ... Brisante Analysen zum Weltgeschehen ITaschenbuch / eBook: Silvia Walther - Freidenkerin, Aktivistin & Autorin "rechnet ab"! Das Buch zur Website - www.Silvia-Walther.de ... Brisante Analysen zum Weltgeschehen I

 

Taschenbuch / Preis: 83,99 €

eBook / Preis: 21,99 €

Produktinformation

2. Auflage

Taschenbuch / eBook: 332 Seiten
Verlag: Books on Demand (07.07.2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 9783743138759

ISBN (E-Book): 9783751992237

VERMERK: Falls Sie das Buch nicht käuflich erwerben wollen, können Sie "dennoch" die Inhalte des Werkes einsehen, indem Sie "einfach" die Website inspizieren. 

HINWEIS: Die überdurchschnittliche Qualität der gedruckten Version des Buches (Hardcover, Fotopapier, Brillantdruck & zahlreiche Farbbilder) lässt keinen "Preisgestaltungs-Spielraum" zu. Die Autorin selbst verdient "pro Verkauf" weniger als 10 % des Verkaufspreises!

 


  

Taschenbuch: 

Taschenbuch: Strafanzeige in mehreren schwerwiegenden Fällen gegen den Deutschen Staat, (wissenschaftliche) Institutionen, Regierungsvertreter - Ein schauriger Blick hinter die Kulissen ...Taschenbuch: Strafanzeige in mehreren schwerwiegenden Fällen gegen den Deutschen Staat, (wissenschaftliche) Institutionen, Regierungsvertreter - Ein schauriger Blick hinter die Kulissen ...

 

 eBook:

eBook: Strafanzeige in mehreren schwerwiegenden Fällen gegen den Deutschen Staat, (wissenschaftliche) Institutionen, Regierungsvertreter - Ein schauriger Blick hinter die Kulissen ...eBook: Strafanzeige in mehreren schwerwiegenden Fällen gegen den Deutschen Staat, (wissenschaftliche) Institutionen, Regierungsvertreter - Ein schauriger Blick hinter die Kulissen ...

 

Taschenbuch / neuer Preis: 61,87 €

eBook / neuer Preis: 8,45 €

HINWEIS: Da Amazon selbst der "Verleger" des Werkes ist (KDP-Verlag), können Amazon-Prime-Mitglieder das Buch KOSTENLOS lesen!

Produktinformation

Taschenbuch / eBook: 492 Seiten
Verlag: Independently published (11. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1522074384
ISBN-13: 978-1522074380
Größe: 21,6 x 2,9 x 27,9 cm

 

KOSTENLOS! → Das komplette Werk steht nun gratis zum Downlaod zur Verfügung!  

Strafanzeige_ueberarbeitet_2020.docStrafanzeige_ueberarbeitet_2020.doc Strafanzeige_ueberarbeitet_2020.pdfStrafanzeige_ueberarbeitet_2020.pdf


  

 

 

 


  


Taschenbuch / eBook: 

    Taschenbuch / eBook: Die Stimme der modernen Sklaven in Deutschland - Ein unverblümtes Plädoyer: Wir sind das Volk!Taschenbuch / eBook: Die Stimme der modernen Sklaven in Deutschland - Ein unverblümtes Plädoyer: Wir sind das Volk!

 

Im Handel demnächst NICHT MEHR erhältlich!

 

HINWEIS: Die Inhalte des Buches "Die Stimme der modernen Sklaven in Deutschland - Ein unverblümtes Plädoyer: 'Wir sind das Volk!'"  sind nun in "geballter" Form innerhalb der Rubrik "En garde!" einzusehen! 

 

  

Starker Tobak!

Silvia Walther - Die Qualen fordern Tribut!

Veröffentlicht am 23.07.2020

DAS BUCH ZUR WEBSITE - BRISANTE ANALYSEN ZUM WELTGESCHEHEN II

  

Jetzt im Handel erhältlich! 

Beschreibungstext:

Es fällt den Mächtigen keineswegs ein, Missstände irgend' abzuwenden. Müßigkeit, Ignoranz und Trägheit sind die "erwählten" Pfade. Die Entgleisungen brechen jedes Tabu und "schreien" fürwahr zum Himmel!

Das Völkerrecht, die EU-Gesetzgebung, Grundgesetze, Strafgesetze und das Tierschutzgesetz gelten nur als Posse, zumindest für die maßlose Prominenz und Politik. Unsere "Beherrscher" sind Gesetzen scheinbar nicht unterworfen.

Die Arbeiterklasse schuftet und darbt für einen Mindestlohn, der jeglicher Rechtsverordnung Hohn spricht, während sich im Establishment der sich durch Steuergelder finanzierten betuchten "Regimediener" und "Lobbyisten" ein wahres "Eldorado" auftut!

"NACH UNS DIE SINTFLUT ..." - eine populär gewordene Redewendung der Neuzeit. - Wird dem Treiben und der Willkür beherrschender Konzernmagnaten und derer "verstrickten" Gönner innerhalb der Politik nicht eilends die völlige Handlungsbefugnis entzogen, werden kommende Generationen die "Schönheit der Natur und ihre Artenvielfalt" höchstwahrscheinlich nur noch auf vergilbten Bild-Dokumentationen ("von einst") bestaunen können. - Aktuell werden die Menschen bewusst krank gemacht. Zwar ist es unabstreitbar, dass es sich um hochgradig "kluge Köpfe" handelt, die das regierende Zepter innehaben, allerdings agieren dieselben selbstsüchtig und ebenso "herzlos" ...

Der am Bürger begangene "Verrat" und die totalitäre Abkehr von Gesetz und demokratischem Recht sind mehr als offensichtlich. Die Bürgerschaft wird ins Abseits "gedrängt", um der Wahrung der "Interessen der Volksvertreter", der "Wissenschaftler" und der geldgierigen Interessen der Wirtschaftsmogule willen. Gerechtigkeit, Tugenden und Ordnungen gelten nicht als Manifeste, auf welche sich das Regime etwa beriefe ...

Ist die oftmals gefeierte "Demokratie" nichts weiter als ein Hohnlied, angestimmt, um den Reichtum der Reichen zu mehren - eine Verdummung des Volkes - Allüren auf ein Epos, das Tugenden beschwört, aber dennoch in der gleichen Weise wie andernorts der Kommunismus auf Lügenformeln baut, um letztlich dem Diktat und der Hoheit Einzelner Aufschwung zu verschaffen?

Ganzen Eintrag lesen »

Silvia Walther – Freidenkerin, Aktivistin & Autorin "rechnet ab"! - Das Buch zur Website - Brisante Analysen zum Weltgeschehen I

Veröffentlicht am 03.02.2020

DIE QUALEN FORDERN TRIBUT! – WWW.SILVIA-WALTHER.DE

Der rechte Bereich des Bildes stellt die Frontseite des Werkes dar, der linke Bereich die Rückseite ... Die Layout-Gestaltung entspringt der Konzeption der Autorin Silvia Walther selbst. - Hardcover, 332 Seiten (Fotopapier, Brillantdruck) - das im Handel erhältliche Buch ist ein "Zeitzeugnis" und wurde insbesondere im Hinblick auf "Langlebigkeit", "Aspekte von Harmonie" und "qualitative Hochwertigkeit" aufbereitet ...Der rechte Bereich des Bildes stellt die Frontseite des Werkes dar, der linke Bereich die Rückseite ... Die Layout-Gestaltung entspringt der Konzeption der Autorin Silvia Walther selbst. - Hardcover, 332 Seiten (Fotopapier, Brillantdruck) - das im Handel erhältliche Buch ist ein "Zeitzeugnis" und wurde insbesondere im Hinblick auf "Langlebigkeit", "Aspekte von Harmonie" und "qualitative Hochwertigkeit" aufbereitet ...

Jetzt im Handel erhältlich: "Das Buch zur Website"!

Beschreibungstext:

Ressourcen gehen zur Neige, Kapitalismus kennt nur das Prinzip von Übervorteilung - und Menschlichkeit bleibt auf der Strecke ... Doch weil die Politik lediglich gewohnt ist, dreist in maßloser Süffisanz zu schwelgen, halten es jene "feigen" Regierenden nicht für nötig, sich dem blasphemischen Wirtschaftslobbyismus entschieden entgegenzustellen.

Einer absurden Ironie überantwortet, "diktiert" man uns das Los (Stichwort: "Medien-Manipulation"), ein "Prosit" auf Trump, Merkel, Putin und den ganzen Rest einer VERBRECHER-VEREINIGUNG anzustimmen und denselben zu "huldigen" ...

Heuchlerisch treiben Politiker, im Verbunde mit Wirtschaftslobbyisten, weiterhin Raubbau und Ausbeutung voran ... Ohne jemals Rückgrat besessen zu haben, raffen sie die Unschuldigen dahin und schänden die Natur ... Die Zukunft sieht alles andere als "rosig" aus ...

HOFFNUNG BLEIBT AUS. Würde man der Gegenwart ein "Bild" zuweisen, sähe man ein Inferno, das lichterloh in Flammen steht ... "Wir schaffen das!", pflegt seit jeher Angela Merkel zu sagen, doch etwaigen Worten mangelt es partout an Taten! 

Geerntet, was man gesät': Insbesondere die kommenden Generationen sind einem "Spießrutenlauf" ausgesetzt - die Vorlage dazu lieferten die Beherrschenden des Systems ... Die Geleise sind zerschlissen, das Fundament marode - "uns" steht eine Fahrt ins Ungewisse bevor ...

Ganzen Eintrag lesen »

Strafanzeige gegen den Deutschen Staat, (wissenschaftliche) Institutionen, Regierungsvertreter - Ein schauriger Blick hinter die Kulissen

Veröffentlicht am 17.07.2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 06.07.2017 wurde das Werk „Strafanzeige gegen den Deutschen Staat, (wissenschaftliche) Institutionen, Regierungsvertreter“ dem Generalbundesanwalt ausgehändigt.

Zwei Jahrzehnte von intensiver Recherchearbeit liegen dem Buch zugrunde. Das Werk erweist sich als ein ausgeklügeltes „Netzwerk“ einer Verkettung von Beweisen, welche der Regierung harsche Verbrechen und Vergehungen vorwerfen – alles systematisch auf den Punkt gebracht. In äußerst schockierender Weise werden in dem Buch Beweise angeführt, die den deutschen Staat bezugnehmend auf schwerwiegende „Kapitalverbrechen“, „Morde“ (nach § 211 StGB), flächendeckender „Korruption“ (im Sinne des § 300 StGB), Verbindungen zur Mafia und zum Drogenkartell usw. stichhaltig und beweislastig anprangern. Bei manchen Passagen, die das Buch behandelt, wird der Leser Nerven wie Drahtseile benötigen! - Aber hinterher wird sich ihm ein völlig anderer Blickwinkel eröffnen, was die Draht- und Strippenzieher dieser Welt anbelangt ...

„Es versteht sich von selbst, dass die Regierung aufgrund der Brisanz meiner Meldungen Sorge hat, womöglich durch eine Art ‚Bauernrevolution’ gewissermaßen ‚gelyncht’ zu werden – meine Anklagen, die ich in meinem reichlich recherchierten Werk vorbringe, sind immerhin äußerst frappierend!“ (Silvia Walther, die Autorin)

  • „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“ (Bertolt Brecht)

Stimmen aus Fachkreisen der Öffentlichkeit – an die Autorin persönlich:

  • „Die Neugier trieb mich durch den Text … Ihr persönlicher Werdegang ist bemerkenswert …“
  • „Es gelingt innerhalb weniger Seiten sich in die Geschichte hinein zu versetzen.“
  • „Ein sehr schönes und wichtiges Buchprojekt …“
  • „Nach einer sehr aufwendigen und hoch interessanten Testlesung ... möchten wir Ihnen heute antworten. Sie haben ... mit hohem Engagement nicht nur diverse ... Missstände aus der Wirtschaft, damit verbundene ... Tierzucht oder Tierversuche, auch [Skandale] aus der Politik recht brisant aufgezeigt …" 

Unter dem Banner "DAMOKLESSCHWERT" wurde der Hauptteil des Buches "Strafanzeige in mehreren schwerwiegenden Fällen gegen den Deutschen Staat, (wissenschaftliche) Institutionen, Regierungsvertreter - Ein schauriger Blick hinter die Kulissen"  aufgewertet wiedergegeben.Unter dem Banner "DAMOKLESSCHWERT" wurde der Hauptteil des Buches "Strafanzeige in mehreren schwerwiegenden Fällen gegen den Deutschen Staat, (wissenschaftliche) Institutionen, Regierungsvertreter - Ein schauriger Blick hinter die Kulissen" aufgewertet wiedergegeben.

Ganzen Eintrag lesen »

Die Stimme der modernen Sklaven in Deutschland - Ein unverblümtes Plädoyer: Wir sind das Volk!

Veröffentlicht am 17.07.2019

   

Was verbirgt sich hinter den bollwerk-gleichen Palisaden demokratischer Paläste?
Was geschieht alles im Geheimen?
Welches Wissen hält der Vatikan unter Verschluss?
Fällt dem vertuschten Ur-Wissen der Völker von ehemals in Wahrheit viel mehr Gewicht zu als das die schnöden Geschichtsaufzeichnungen irgendwelcher Enzyklopädien entäußern?
Wo und inwieweit greift die tätige Zensur des Staatsapparates?
Eine neue "Stasi" unseres modernen Überwachungsstaates ist allgegenwärtig - in welchem Umfang gibt es Aufzeichnungen und geheim gehaltene Protokolle über jeden Einzelnen?
Ist die Wissenschaft bereits so weit, Gedanken lesen zu können?

Unter dem Banner "EN GARDE!" wurden relevante Kapitel des Buches "Die Stimme der modernen Sklaven in Deutschland - Ein unverblümtes Plädoyer: 'Wir sind das Volk!'"  wiedergegeben.Unter dem Banner "EN GARDE!" wurden relevante Kapitel des Buches "Die Stimme der modernen Sklaven in Deutschland - Ein unverblümtes Plädoyer: 'Wir sind das Volk!'" wiedergegeben.

Ganzen Eintrag lesen »

Die mordgierige Gesellschaft

Veröffentlicht am 17.07.2019

Schluss mit lustig!

Als Autorin des vorliegenden Statements muss ich zugeben, dass mir ständige Wehgefühle schier sowohl Freude als' Muße nehmen – denn die Hände sind mir gebunden, je etwas unternehmen zu können.

Einer Art Siechtum gleicht es, inmitten einer raff- und mordgierigen Gesellschaft das Dasein zu haben ...

Selbst ist man nicht vollkommen, hat "seine Fehler“, dennoch, aufs Geratewohl, ist man bemüht, ein im Ansatz „guter“ Mensch zu sein.
Worauf möchte die Autorin des aktuellen Beitrags also hinaus?

Gewisse Dinge seien auf den Punkt gebracht:
Das einstige nationalsozialistische Regime des Dritten Reiches wird oft mit Synonymen wie „bigott“, „mörderisch“, „brutal“ und dergleichen bedacht. Doch die aktuelle Gegenwart ist in der Tat bei weitem schauriger! 

Niemals zuvor, seit Anbeginn der menschlichen Zivilisation (!), gab es bestialischere, grausamere Praktiken – gegen das Leben gerichtet – als solche, wie sie heute innerhalb unserer Gesellschaft zu verzeichnen sind! 

„Wissenschaftler“ – Leute, die „Wissen ‚schaffen’“ sollten, werden zumeist verehrt, während jene in ihren Marterkammern entsetzliche Schandtaten an hilf- und wehrlosen Tieren vollführen – Vivisektion oder Tierversuche kennen in ihrer Abscheulichkeit keinerlei Grenzen – es gab innerhalb des Menschheitsgeschlechts zu keiner Zeit je schrecklicheres Leid als dasjenige, das unsere hochdotierte, „humane“ Moderne indes hervorbrachte.

  • "Heutzutage hält jeder Medikaster sich befugt, in seiner Marterkammer die grausamste Tierquälerei zu treiben, um Probleme zu entscheiden, deren Lösung längst in Büchern steht. Tiere sind Brüder des Menschen. Könnten doch alle Lebewesen frei sein von Schmerz! Das Mitleid ist die Grundlage der Moral." (Arthur Schopenhauer, Philosoph, 1788-1860)
  • "Die absichtliche Verwandlung eines Lebewesens in ein Bündel von Leiden und stummer Verzweiflung ist ein Verbrechen - was sollte eigentlich sonst ein Verbrechen sein?" (Prof. Dr. Robert Spaemann, Philosoph, Institut der Universität München, 1927-2018)
  • "Wer einen Hund oder Affen, ja jedes höhere Säugetier wirklich genau kennt und trotzdem nicht davon überzeugt wird, dass dieses Ähnliches erlebt wie er selbst, ist seelisch abnorm. Er gehört meines Erachtens in eine geschlossene psychiatrische Klinik, da seine Schwäche ihn zu einem gemeingefährlichen Wesen macht." (Konrad Lorenz, Verhaltensforscher, Nobelpreis für Medizin 1973, 1903-1989)
  • "Der Schmerz des Tieres ist mit dem des Kindes zu vergleichen. Die Vivisektion ist zu verurteilen wie eine Mordtat oder eine Tortur an einem Unschuldigen." (Rudolf Steiner,  Gründer der Anthroposophie, 1861-1925)

Die „Bilder im Kopf“ zerreißen einem nahezu das Seelchen …
Ein mentales Verbluten stellt sich ein …

Wie möchte man den Begriff von "Diabolie" definieren?

Es sei auf unsere Gegenwart verwiesen – denn selbst im Tartarus könnte es kaum "blutrünstiger" zugehen als es sich vergleichsweise mit jenen Szenarien bizarrer Quälereien verhält, die sich allerorten auftun …

Unter uns sind bedauerlicherweise Scharen an Tier- und Kinderschändern zugegen. Es treiben Sadisten, Psychopathen und Verbrecher umfassend ihr Unwesen.

"Zum Henker mit ihnen!" 

Es genügt sicherlich nicht - um etwas auszurichten oder zu bewirken - leutselig in die Kirchen zu marschieren – ohnehin ist den meisten längst bewusst, dass die Lobbyisten der „Gotteshäuser“ heuchlerisch agieren ... "Macht-Organisationen", Institutionen von Vertuschung und Rechtsbeugung, ein Kartell, das seine ausbeuterischen Strategien von Dynastie zu Dynastie "trägt".

Der Pfarrer, "kraft seines Amtes", wiegt die Schäfchen sanft in einen langwährenden Dornröschen-Schlaf. Schließlich ließe revolutionäres Auftreten die Kirchenkasse nicht klingeln …

  • "Vor 130 Jahren hat die Kirche geschwiegen, weil es nur Schwarze waren. Vor 60 Jahren hat die Kirche geschwiegen, weil es nur Juden waren. Heute schweigt die Kirche, weil es nur Tiere sind." (Christa Blanke, deutsche Theologin und Tierschützerin, *1948)

Regierende erzeigen sich in ihrer überwiegenden Mehrheit dem „Volkesmord“ teilhaftig – immerhin schufen sie eine Dritte Welt, welche sie weiterhin unbehelligt ausplündern – tagtäglich sterben ungezählte Haufen an Menschen den Hungertod!
Politiker bahnen die Wege für Tier- und Menschenquäler, denn das Monopol von Geld, „ekelhaftem“ Ruhm und steter Macht sind die Motoren der Gier der Reichen und Mächtigen! Gewissen- und pardonlos gehen sie über Leichen …

Hunderttausende Küken werden tagtäglich in Deutschland am lebendigen Leib zerschreddert! – Es sei festgestellt, dass es sich dabei um "Babys" handelt ...

In Italien binden „sie“ den Kälbern die Mäuler zu und werfen sie mit Maul- und Huffesseln auf einen Kadaverhaufen bereits halb verendeter, weiterer Kälber, dass die Mutterkühe sie nicht „schreien“ hören; immerhin ist der italienische Büffel-Mozzarella sehr begehrt – munter kauft man ihn weiterhin – und der Papst sowie andere Großkirchen schweigen still – wie schon eh und je!

Enten und Gänsen werden Stahlrohre brutal in die Hälse geschrammt – mehrmals tagtäglich – und die Mast beginnt! Denn Enten- und Gänsestopflebern sind ja ach so delikat und köstlich! – Die Qual, welche diesen armseligen Tieren widerfährt, ist eine solche, als würden einem Menschen tagtäglich per Zwang 15 Kilogramm Nudeln mittels eines schroff in den Hals geschrammten Stahlrohres in den Magen gepresst. An dieser Foltertortur sterben diese armen, geschundenen Kreaturen! Nur abstruse, grausame Schand- und Missetäter sind imstande, so etwas zu tun!

Menschlichkeit wurde abgestraft – bestialischen Gewalttätern dagegen legt niemand das Handwerk. Liberalismus mag Formen von Freiheit mit sich bringen, die dem Fortschritt Aufschwung verschaffen, doch ohne ein Maß, ohne Normen verkommt der Stand einer jeglichen Gesellschaft!

Ein anderes Beispiel: Trächtige Säue werden in Deutschland (welch eine Schande!) per Zwang mittels Eisenstangen am Boden fixiert (die Tiere können sich nicht bewegen!), bis nach Monaten solch einer Tortur die Ferkelchen geboren werden. – Hernach, gesundheitlich schwer beeinträchtigt, sind die Säue nicht mehr imstande, zu laufen – daher werden sie gewaltvoll mit Elektroschockern auf die Tiertransporter getrieben, um dann durch mordlüsterne, „lieblose“ Schlächter oftmals „geschächtet“ zu werden! – Pfui Teufel! –
Was für eine bösartige Gesellschaft!
Mörder sind am Werk – Gewalttäter …
Doch Menschen begehren fernerhin, Fleisch zu verköstigen – und deshalb ist solch eine Qual, vollführt an fühlenden, lebendigen Geschöpfen, nicht von Relevanz.

Regierende sind die Handlanger der stattfindenden Grausamkeiten – sie haben das alles nämlich beordert und eingefädelt – Bündel von Geldscheinen sind allemal sehr verlockend!

Die Polizei ist nichts weiter als die Schutzstaffel für die Aristokraten, denen sie sich selbst verkauft hat!

Wenn es einen Gott gäbe, gäbe es da auch einen "Schlund" oder einen "Ort der Verdammnis"?
Zweifelsohne – niemals gab es brutalere, unbarmherzigere Zeiten!
Seit Anbeginn einer Menschheitsgeschichte herrschte kein schrecklicheres Leid, als jenes, das die entartete, heillose Gegenwarts-Gesellschaft, insbesondere über wehr- und hilflose Seelen, also meistens Tiere und Kinder, „gebreitet“ hat.

Und dennoch werden gar übereifrig Politiker, die Reichen und Schönen, welche – der Vetternwirtschaft einverleibt – all solches zu verschulden haben, in diesem absurden Zeitalter ausnehmend gerühmt!
So tue sich doch einer Hölle’ Pforte’ Schlund auf (wenn es "sie" gäbe), um zu fressen und zu 'schlingen!

Anmerkung:

Mir ist bewusst, dass vorliegendes Posting im Hinblick auf die angewandte Wortwahl nicht unbedingt einer „feinen, englischen Art“ entspricht … Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass „halbherzige Weichspüler-Argumente“ meistens schnell in Vergessenheit geraten. Mich zu verbiegen, habe ich nicht im Sinn – und ebenso gebietet bereits die Präsenz statthabender Entgleisungen und Quälereien auf dem Erdenrund, ambitionierte Worte zu ergreifen … Prediger und Pfaffen ohne Rückgrat, deren Reden kein Gehör finden, gibt es genug … Ich bediente mich also einer sehr freien und schonungslosen Wortwahl, um „festzumachen“, dass es eine finstere und grausame Epoche ist – gewissermaßen die „Neuauflage“ eines vorzeiten ach so verhassten "düsteren Mittelalters" …

PERSÖNLICHES SCHLUSSWORT:

Insbesondere ein Bekannter sagte mir: „Diesen Text solltest du nicht veröffentlichen! Damit wirst du nichts bewirken, nur den Hass der Gemüter erregen …“ – Zunächst fasste ich mir seine Worte zu Herzen – doch wiederum ist mir auch bewusst, dass allerlei Gräuel und Verbrechen, welche gegenwärtig der „Menschheitsklasse“ entspringen, in dem Posting bereits „sehr gebündelt“ zusammengefasst ersichtlich sind, daher kam ich zuletzt zur Auffassung, die unlängst geschriebene Nachricht als Einführungstext für die Website zu gebrauchen …

„Danke“ an meine Leser, die mir bereits mehrfach Lob und Anerkennung für meine Werke zugesprochen haben!

Alles Gute wünscht

Silvia Walther