Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ausgeweidet!

"Ohnmächtig" wird man der diabolischen Entgleisungen Machthabender gewahr. Mental "ausgeweidet" und zum Stillschweigen verurteilt, scheint man sich damit abfinden zu müssen, das sich allerorten  abzeichnende Leid akzeptieren zu müssen, welches der Impertinenz regierender Despoten entspringt ... Zuletzt erzeigt es sich dennoch "besser", Barrikaden zu bezwingen als sich je' der umfassenden Willkür gegenüber zu beugen ..."Ohnmächtig" wird man der diabolischen Entgleisungen Machthabender gewahr. Mental "ausgeweidet" und zum Stillschweigen verurteilt, scheint man sich damit abfinden zu müssen, das sich allerorten abzeichnende Leid akzeptieren zu müssen, welches der Impertinenz regierender Despoten entspringt ... Zuletzt erzeigt es sich dennoch "besser", Barrikaden zu bezwingen als sich je' der umfassenden Willkür gegenüber zu beugen ...

"Und wenn ich auch wanderte im finsteren Tal ..."

Veröffentlicht am 02.12.2019

"Nach uns die Sintflut ..." - diesem Motto gemäß verfahren die uns Regierenden ..."Nach uns die Sintflut ..." - diesem Motto gemäß verfahren die uns Regierenden ...

Man schrieb das Jahr 2019.

Weltweit begannen Bürger aufzustehen, zu protestieren ... Doch die finsteren Beherrscher wichen nicht ab von Willkür und Gewaltherrschaft. Herzlos und grausam diktierten sie ein System, in welchem gar Hunderte Millionen Kleinkinder schwerste Sklavenarbeit verrichten mussten - wegen ihrer Gier nach unersättlichem Reichtum bemächtigten sich Politiker der Erde und aller lebenden Seelen. Lügnerisch nannten sie sich "Volksvertreter" - stattdessen übten sie Verrat, Unterdrückung und schufen erneut ein Regelwerk einer äußerst unerbittlichen Sklaverei. 

 

  

"UND WENN ICH AUCH WANDERTE IM FINSTEREN TAL ..."

Es fällt schwer, angesichts der grausigen Gegenwart zu "rasten" ...

Was muss getan werden? Wo kann man "ansetzen"? - In Folge derartiger Überlegungen kamen mir zwei Einhorn-Startups in den Sinn ... ausgereifte Konzeptionen, Nachhaltigkeit, Ökologie und vor allem: Keinerlei Ausbeutung und Leid von Menschen und Tieren!

Es ist töricht, sich dem "Geleit" Regierender "anzubefehlen" - die revolutionären Unicorn-Startups wurden jählings schon "im Keim erstickt" ...Es ist töricht, sich dem "Geleit" Regierender "anzubefehlen" - die revolutionären Unicorn-Startups wurden jählings schon "im Keim erstickt" ...

Wochenlang mühte ich mich, Regierende zu akquirieren, doch diese trägen, unnützen Herrschaften sind dermaßen feist, dass es ihnen partout nicht einfallen mag, den Grausamkeiten irgend' zu wehren!

=> Anschauliche, weitere Details zum EINHORN-Startup der Autorin <=

Circa 1000 diverse Kontakte "konsultierte" ich inzwischen, doch die Merkel-Regierung unternahm in keiner Weise Anstalten, eine irgendwie geartete "Anhörung" in Betracht zu ziehen ... Selbst im Falle früherer römischer Kaiser, welchen man als "Göttern" huldigte, war es dem niederen Stand des Volkes erlaubt, eine "Audienz vor dem Kaiser" zu erbitten bzw. "angehört" zu werden. Heutige Regierende verkörpern anscheinend weitaus mächtigere "Idole" als frühere "Götter" der Antike. Dem Anliegen des modernen Sklavenvolkes wird niemals Aufmerksamkeit gezollt und / oder Anerkennung zuteil. 

Resultat: "Wieder einmal umsonst gearbeitet und vergeblich 'gemüht!"

Es ist im Grunde abzusehen, dass "Köpfe rollen" werden.

Das nächste "Kapitel" handelt von "Merkels 'Bluthunden'" ...

Silvia Walther, die Autorin